Neuer Kaffee: Mulish – Äthiopien natural

IMG_2264Der Sasaba bekommt einen Nachfolger und zwar den Mulish. Zusammen mit dem neuen Knots sind sie unsere neues äthiopisches Duo.

Wie der Sasaba, so ist auch er ein Äthiopischer „natural“.

Die Aufbereitungsstation Mulish liegt in der Oromia-Region in der Guji-Zone Äthiopiens. Die nächstgelegene größere Stadt ist Shakiso und der Sub-Distrikt heißt Danbi/Uddo.
Die Station liegt auf ca. 1800-1950 Metern und wurde 2014 eingerichtet und es
werden dort IMG_2267Kaffeekirschen von ca. 850 lokalen Farmern aufgekauft, die durchschnittlich 2-5 Hektar bewirtschaften. Die Topographie ist hügelig und die Böden sind sehr fruchtbar. Die Ernteperiode ist von November bis Januar.

Nach der Ernte werIMG_2294den noch einmal unreife Kirschen aussortiert. Die ungewaschenen Kaffees werden ca. 15-18 Tage auf erhöhten Betten getrocknet.

Die Aromen sind eher etwas heller bei diesem Natural. Die typischen Blaubeernoten sind da, aber dazu gesellen sich Aromen von Passionsfrucht.

Steckbrief Mulish

    • Anbauland: Äthiopien
    • Region: Oromia, Guji
    • Farmer: ca. 850 Kleinbauern
    • Varietäten: gemischte einheimische (Heirloom)
    • Anbauhöhe: 1800m
    • Aufbereitungsmethode: natural / ungewaschen
    • Aromen: Passionsfrucht, rote Beeren

IMG_2314 IMG_2315