Craft Coffee Gear – La Marzocco & mehr in Frankfurt

Wir sind erfreut darüber, eine neue Partnerschaft anzukündigen! Seit geraumer Zeit sind wir Vertriebspartner für La Marzocco Espresso-Maschinen und beginnen ab sofort, dies in die Welt hinauszutragen.

 

Das Tüfteln, Schrauben und finden von gerne auch unorthodoxen Lösungen gehört von Anfang an zu Hoppenworth & Ploch. Ebenso unsere Verbindung zu und Sympathie für Espressomaschinen von La Marzocco. Aus diesem Grund fühlen wir uns geehrt, dass wir ab sofort mit diesen außergewöhnlichen Maschinen handeln dürfen. Diese Maschinen am Laufen zu halten, ist außerdem eines unserer größen Anliegen.

Ganzheitlich. Professionell. Offline.

Wir verstehen uns deshalb nicht nur als Verkäufer von Espressomaschinen, sondern als starker Partner für ganzheitliche Lösungen und Vermittler einer Philosophie. Aus diesem Grund tragen wir von ausgesuchten Zulieferern hochwertiges und modernes Equipment zusammen.

Wir legen sehr großen Wert darauf, persönlich erreichbar zu sein. Außerdem wollen wir, dass Sie die Maschinen live erleben können. Aus diesem Grund verschicken wir die Maschinen nicht, sondern installieren sie vor Ort und weisen Umfangreich in die Bedienung ein.

Wir legen sehr großen Wert darauf, dass es für die bei uns erworbenen Maschinen eine Anlaufstelle gibt, falls etwas nicht so funktioniert, wie es soll.

Craft Coffee Gear (Projekt)

Wir werden den Maschinenservice und den Verkauf von d er Rösterei auslagern und geben diesem neuen Projekt den Namen: Craft Coffee Gear.

La Marzocco GS/3 WhiteWalnut

Neben dem florentinischen Hersteller La Marzocco bieten wir auch Produkte weiterer Hersteller wie zum Beispiel Mahlkönig, Hauck Tamper, Prorista, BWT Best Water Technology, Hario, Baratza, Brewista und anderer an. Dadurch sind wir in der Lage Ihnen vollständige Lösungen anzubieten.

Während sich unsere Website aber noch im Aufbau befindet, ist unser Service bereits verfügbar. Hier können Sie uns Ihr Anliegen schildern, wir nehmen uns gerne persönlich für Sie Zeit.

„All I want for CHRISTMAS is…“ – saisonaler Espressoblend

Bildschirmfoto 2014-11-27 um 17.05.37Er ist da! Unser Weihnachtsblend 2014!

Während wir auf neue Kaffees warten, die es allesamt erst 2015 zu uns schaffen, haben wir uns überlegt, mal wieder einen Weihnachtsblend zu machen, zum einen, um ein wenig mitzumischen, zum anderen zu zeigen, dass man aus den Kaffees, die wir jetzt schon haben und die uns tagtäglich Freude bereiten, etwas schaffen kann, das die Eigenschaften der einzelnen Kaffees in einer Mischung vereint.

Der Kaffee von der Fazenda Capoeira leiht dem Blend seine schokoladigen Noten und seine ausgewoghene Säure und den hohen Körper.

Der Knots Family hat eine frische Säure und dezente Zitrus-Noten.

Der Schilcho ist sehr beerig. Für sich alleine vielleicht zu viel für den ein oder anderen. Im Blend ist die Note eher dezent.

Die beiden grundsätzlich verschiedenen Kaffees machen den Brasil als Basis des Blends wesentlich spannender und komplexer, ohne dass die Aromen zu polarisierend sind. Gleichzeitig bleibt das Handling relativ einfach. Eine gute Gelegenheit, sich heranzutasten.

Der Kaffee ist auch verfügbar in unserem neuen Shop!

Caxambu – Brasilien, pulped natural Icatú

  • Farm:  Fazenda Caxambu
  • Varietät: Icatú
  • Aufbereitung: Pulped Natural
  • Anbauhöhe:  930 – 1,150 metres
  • Inhaber: Carmem Lucia Chaves de Brito und Familie
  • Nächstgelegene Stadt: Três Pontas
  • Region: Sul de Minas, Minas Gerais
Die Chaves-de-Brito-Familie baut seit über einem Jahrhundert Kaffee in der Sul de Minas-Region an. Die aktuelle Generation – Denise, Letícia, Carmem Lucia, Paulo Fernando und Paulo Roberto – haben eine Leidenschaft für die Produktion von qualitativ hochwertigem Kaffee auf der Familien-Farm, Fazenda Caxambu, entwickelt.
Die Fazenda liegt zwischen 930 und 1150 Metern in den Hügel der südlichen Minas-Gerais-Region. Sie befindet sich in der Nähe der Stadt Três Pontas. Dort herrschen  Temperaturen  von durchschnittlich 21-23°C und ein durchschnittlicher jährlicher Niederschlag von 1800mm – ideal, um dort Kaffee zu produzieren. 
Die Farm erstreckt sich über insgesamt 380 ha, von denen 280 auf Kaffee entfallen. Es werden dort verschiedene Varietäten kultiviert, die sorgfältig voneinander separiert werden:
  • Yellow Bourbon
  • Yellow und Red Icatú
  • Rubí
  • Mundo Novo
  • Acaiá
  • Caturra
  • Yellow and Red Catuaí und
  • Topázio

Die Kirschen werden handgepflückt, wenn sie ganz reif sind. Dieses Lot besteht aus Icatú-Varietäten und wurde nach der Pulped-Natural-Methode aufbereitet. Dies bedeutet, dass die Kirschen nach der Ernte entpulpt werden und danach direkt auf dem Patio zum Trocknen ausgebreitet werden – während die sogenannte Mucilage, die eine schleimige Konsistenz hat daran verweilt. Wenn die Rohbohnen ihre optimale Feuchtigkeit erreicht haben, verweilen sie in farmeigenen Lagern bis zum Export .

Der Kaffee ersetzt zusammen mit dem Kaffee von der Fazenda Serrado unseren Capim Branco. Er ist ähnlich wie letzterer Capim Branco sehr ausbalanciert, was die Säure angeht, aber durch die Pulped Natural Aufbereitung eine ganze Ecke sauberer, süßer und auch etwas komplexer, hat dafür aber etwas weniger Körper (Textur, Öligkeit).

In der Tasse finden wir wieder zimtige und Karamell-Noten, aber auch Noten von Steinfrüchten.

Matthias bei Hallo Hessen am Montag den 10.03. im HR

HR StudioEs ist mal wieder passiert. Matthias war als Kaffee-Experte im Fernsehen zu sehen.

Natürlich wurde wie immer nicht alles gesagt, was man hätte sagen können und ich hoffe, es war nicht zu hoch, aber ich fand es schön, dass der HR sich sehr auf das eingelassen hat, was uns am Herzen lag. Danke auch für die Unterstützung vor Ort.

Vielen Dank an Molino in Wiesbaden für die Leihgabe der La Marzocco GS3 und für den Support von Pasquale de Falco (Nuova Ricacmbi) und Sebastian Huber (Kaffeekontor Bayern).

Vielen Dank natürlich auch an unser Team, das ein paar Extra-Handgriffe gemacht hat.

Die Milch war wie immer vom Weidenhof und alle Kaffees natürlich von uns, auch die nicht ernst gemeinte limitierte Sonder-Edition „Black Pearl“.

Hier geht’s zum Video in der HR Mediathek.

5 Jahre Hoppenworth & Ploch – feierliches Event am 17.12.2013

Bildschirmfoto 2013-12-09 um 14.57.23Es kommt uns nicht vor wie 5 Jahre, aber es scheint so zu sein. Heute, am 9. Dezember, vor 5 Jahren haben wir Hoppenworth & Ploch angemeldet und unsere „Türen“ das erste mal geöffnet.

Wir haben in der Zwischenzeit einiges erlebt und uns dramatisch weiterentwickelt.

Einige Highlights waren z.B.:

    • Unser erster Mitarbeiter war Max, der im Sommer 2009 zu uns gekommen ist – und immer noch in unserem Team ist.
    • Paul Bonna war ebenfalls einer unserer ersten Mitarbeiter. Heute ist er ein guter Kollege und InhaberIMG_7515 der Kaffeekommune.
    • Im Frühjahr 2009 wurde war unsere erste La Marzocco Linea restauriert. Sie gab uns das Gefühl, ein Teil einer internationalen Bewegung zu sein, die nach qualitativ hochwertigem Kaffee strebt, der dritten Welle oder auch 3rd Wave genannt.
    • Anfang 2010 bauten wir unseren Tresen um und holten die Espressomaschine nach vorne. Ein Meilenstein, weil wir so nicht nur wesentlich schneller waren, sondern weil wir auch einen wesentlich direkteren Kontakt zu unseren Gästen haben und unser Produkt besser kommunizieren können.
    • Anfang 2011 fingen wir an zu rösten. Zunächst bei der Rösterei Wissmüller in Bockenheim, Im Herbst 2011 siedelten wir über zur Frankfurter Kaffeerösterei, wo wir einen Lagerplatz für unsere eigenen Rohkaffees bekommen haben. Ein Grundstein für unsere Arbeit, denn so können wir uns mit den Leuten in den Ursprungsländern vernetzen, um deren Kaffees, deren Arbeit in den Fokus zu stellen.
  • 5 gegen JauchIm Frühjahr 2011 wurde Matthias deutscher Latte-Art-Meister. Viel Medien-Interesse und einen Zugewinn an Reputation regional aber auch national waren die Folge. Am quotenwirksamsten war sicherlich der Auftritt bei 5 gegen Jauch.
  • Seit Ende 2012 haben wir mehrere Gastronomie-Kunden, mit denen wir zusammenarbeiten und mit denen wir unsere Philosophie teilen und verbreiten wollen.
  • Aktuell richten wir unsere eigenen Röst-Räumlichkeiten im Nordend Frankfurts ein, wo wir noch mehr den Fokus auf den Kern unserer Arbeit legen wollen – das Erhalten,  finden und herausstellen von schönen Terroir-Eigenschaften.
  • Wir sind sehr gespannt auf die nächsten 5 Jahre.

Hopplo

Um das zu zeigen, was uns hinterm Tresen besonders bewegt und um unseren Gästen einmal eine andere Seite des Kaffees zu präsentieren, veranstalten wir am Dienstag ein großes Kaffee-Event in unseren Räumlichkeiten.

Wir wollen nicht zu viel verraten, aber es wird die Gelegenheit sein, alle unsere Kaffees zu verkosten und etwas über das Thema zu erfahren.

Hoppenworth & Ploch wird an diesem Tag ein anderes Café sein, soviel vorweg, und es wird sich für diejenigen, die schon immer etwas über Kaffee wissen wollten, lohnen zu kommen.

Wir werden in den kommenden Tagen anfangen, das Event auch im Laden vermehrt zu bewerben und sogenannte „Tagespässe“ auszustellen, die es für 3€ zu kaufen gibt. Diese werden dazu berechtigen, am Dienstag, den 17.12.2013 den ganzen Tag von den Stationen zu verkosten und ein Gebäckstück ist auch darin enthalten.

Hinweis: es wird ein reines Tasting-Event sein und es werden absolut spannende Terroir-Kaffees im Vordergrund stehen. Das „klassische“ Kaffeesortiment wird es an diesem Tag nicht geben. Vielmehr wird sich eine Möglichkeit geben, das zu erleben, was uns beschäftigt und was uns motiviert und antreibt: Ungetrübter Flavour!

Sioli 7, das Wohnheim wird 5 – mit uns!

Einladungskarte2

Seit 5 Jahren gibt es das Wohnheim jetzt schon. Und uns fast genau so lange.

Am kommenden Dienstag, den 26. November wird es dazu eine große Feier im Wohnheim geben.

Ab 17 Uhr werden ein paar Grußworte an das Publikum gerichtet werden unter anderem von der Pfarrerin Ruth Habermann,
Pater Hartmann sowie von den Wohnheim-„Chefs“ Stefan Schlimmer und Karl-Heinz Isele. Nicht zuletzt werden auch wir ein kurzes Resumé ziehen.

Ab 17:30 wird eine Podiumsdiskussion zum Thema Wohnraumnot im KHG-Saal stattfinden, um dann mit Fingerfood und Sekt eine Vernissage zum Thema „Wohnen in Sioli7“ (19 Uhr) einzuleiten.

Das Ganze gipfelt in einer Party ab 20 Uhr im Partykeller mit einer Fee und dem Dj Flow.

Wir hoffen auf viele Besucher und freuen uns auf das Event und bisher erfolgreiche gemeinsame 5 Jahre.

Wir werden unsere Pforten an diesem Tag ein wenig eher schließen und zwar gegen 15 Uhr.

Matthias bei hr1 – DOLCE VITA am Samstag, den 23.11.2013 von 12-15 Uhr

Es ist mal wieder so weit. Matthias wird im Radio zu hören
sein. Live. Eiei. Das Ganze morgen von 12-15 Uhr in der hr1-Sendung
Dolce Vita. Mehr Infos gibt es hier:

hr1-DOLCE VITA von 12 – 15 Uhr

[Edit]: Schön war’s! Leider wie immer viel zu kurz, um das Thema auch nur annähernd zu durchleuchten. Kleines Bild von Matthias und Carolin Bernhardt aus dem Studio:

20131123-175757.jpg