0

Ihr Warenkorb ist leer

Wusstest Du, dass wir jeden Monat mindestens einen neuen Specialty Coffee in unserem Sortiment haben? Manchmal haben wir sogar zwei bis drei Neue für Dich am Start. Dahinter steckt ein langer Prozess. Hier zeigen wir Dir, wie das bei uns abläuft.

Coffee Taster´s Flavor Wheel

Wie das immer so ist müssen wir uns selbst erst einmal im Klaren sein, was wir überhaupt wollen. Wie soll der Kaffee sein? Exciting, adventurous, comforting? 

Wie soll er angebaut worden sein, also auf welcher Höhe, unter welchen Bedingungen, in welchem Land? Wie soll der Kaffee aufbereitet worden sein? Wie viel Kaffee soll von dieser Ernte zur Verfügung stehen? Teilen die Partner wie Farmer und Importeure unsere Werte in ökologischer, sozialer und ökonomischer Hinsicht? Wenn wir für uns selbst all diese Fragen beantwortet haben kontaktieren wir unsere Kaffee-Importeure und fragen nach Proben.

Wir checken dann das Erntedatum, verfügbare Mengen und mehr Infos über die Farm. Die Proben werden von uns (visuell) auf Defekte überprüft. Dann machen wir eine Proberöstung mit dem IKAWA Sample Roaster. Die Ergebnisse werden in einem blind-cupping getestet. Wir verstecken hier den Namen, die Herkunft und den Preis um eine neutrale und objektive Einschätzung des Kaffees zu erhalten. Auch wichtig ist hierbei bereits die sensorische Bewertung: Wie sieht der Kaffee aus, wie riecht er, wie fühlt er sich an?

Nach dem blind-cupping entscheiden wir uns, welchen Kaffee wir gerne für Dich in unserem Sortiment aufnehmen möchten. Steht die Entscheidung, erstellen wir noch weitere Infos für Dich, wie unsere Infokarten, welche jeder Bestellung beiliegen. Ein wichtiger Schritt ist hierbei die Aromenbeschreibung. Dafür nehmen wir das Aromarad zur Hand, um Dir neben der Varietät der Kaffeebohne, der Herkunft und der Aufbereitungsart einen weiteren Anhaltspunkt für deine Kaufentscheidung bieten zu können. 

Coffee Cupping

Bisher sind wir den Prozess lediglich mit den Proben durchlaufen. Jetzt kommt unsere tatsächliche Bestellung. Die Rohbohnen kommen an. Wir vergleichen die Qualität der Bohnen mit den Proben, welche wir zuvor getestet haben. Jetzt geht es an die Entwicklung der Profile der einzelnen Kaffees. Das heißt, wir bestimmen mit dem Röstvorgang in welche Richtung der Kaffee gehen soll. So haben wir um die 30 verschiedenen Röstprofile in unserem IKAWA Probenröster gespeichert. Haben wir uns entschieden kommt es zum eigentlichen Röstvorgang auf unserem Röster von Giesen Coffee Roasters. Hierbei vergleichen wir visuell die Bohnen mit unseren Proben. Das Monitoring erfolgt außerdem mit der Software Cropster. So können wir den Röstvorgang am Bildschirm mithilfe eines Graphen verfolgen. Eine weitere Kontrolle erfolgt danach, die Qualitätskontrolle. Hier checken wir das Aussehen, den Geruch und den Geschmack des Kaffees und vergleichen ihn erneut mit unseren Proben. Haben wir uns den Kaffee so vorgestellt? Wenn alles passt ist er freigegeben zum Verpacken. 

Von unserer Rösterei in Frankfurt wird er dann direkt zu dir nach Hause verschickt oder gelangt in unsere Cafés oder in viele andere Cafés, welchen unseren Kaffee ausschenken. Und dann heißt es genießen!



Weitere interessante Artikel über Hopplo & Friends

„Zertifizierte Bio-Kaffeebohnen“ - Was heißt das eigentlich?
„Zertifizierte Bio-Kaffeebohnen“ - Was heißt das eigentlich?

Einige Kaffees schmückt heute ein Bio-Zertifikat. Aber was bedeutet Bio eigentlich im Kontext Kaffee? Und was ist mit Kaffees, die nicht bio-zertifiziert sind? Hier blicken wir hinter die Zertifikat-Fassade.
Vollständigen Artikel anzeigen
Tag des Kaffees 2020 in Frankfurt - Eine Einladung zur Café-Tour
Tag des Kaffees 2020 in Frankfurt - Eine Einladung zur Café-Tour

Wir haben uns mit einer Gruppe von Frankfurter Gastronomen zusammengetan und möchten am 01.10.2020 den 1. Frankfurter Tag des Kaffees feiern – natürlich mit EUCH! Die Idee dazu entstand während der Corona-Krise, wo wir...
Vollständigen Artikel anzeigen
Biokaffee wird gewaschen in Loja / Ecuador
Biokaffee mit Zertifikat: Unser Loja aus Ecuador

Mit dem neuen Biokaffee Loja haben wir jetzt wieder Bohnen aus der südamerikanischen Republik an der Pazifikküste. Sein Name trägt er vom Kaffeeanbaugebiet süd-östlich der Anden. Hier wird der Loja in Bio-Qualität angebaut.
Vollständigen Artikel anzeigen

Inkl. MwSt. zzgl. Versand (Standardversand 4,90€, kostenlos ab 29€ innerhalb Dtl.) Lieferzeit: 3-5 Tage