Der Wahana aus Indonesien - Pfirsich und Wacholder


Erinnerst Du Dich noch an unseren Hopong aus Myanmar? Im letzten Herbst hatten wir es geschafft, einen Sack dieses spannenden Kaffees zu ergattern. Wir werden noch oft nach diesem Kaffee gefragt und wurden jetzt auf unserer Suche nach einem Natural mit fruchtigen Noten in der Filterröstung und dezenten Aromen von Nougat als Espresso fündig! 

In der Region Sidikalang auf der indonesischen Insel Sumatra wachsen auf ca. 1.250 Metern die Kaffeepflanzen des Wahana! Die Wahana-Kaffeebohnen gehören zur Rahunavarietät, diese pointiert die charakteristischen Aromen indonesischer Kaffees. Doch der Wahana hat noch mehr zu bieten. Bei unseren Cuppings schmeckten wir Lavendel, Pfirsich, weiße Schokolade, Nougat und Wacholder!

Die Kaffeefarm Wahana Estate wurde 2003 gegründet und professionalisiert seit dem den Kaffeeanbau und die Kaffeeaufbereitung in Sidikalang.

Hier gibt es neben einer Organisation, die den Farmer beim Anbau der Kaffeepflanzen hilft, auch Wohnhäuser für die Erntehelfer, Schulen für die Kinder und medizinische Versorgung.

Der Kaffeeanbau in Indonesien begann in der niederländischen Kolonialzeit als in der Linton Ni Huta Region die ersten Kaffeepflanzen angebaut wurden. In Wahana werden nun 12 verschiedene Varietäten angebaut - die Rasuna Varietät ist eine davon. Sie ist ein Hybrid aus den weltweit verbreiteten Varietäten Catimor und Bourbon.

Wir freuen uns, Dir einen spannenden Natural mit sommerlichen Noten von Pfirsichen, Lavendel und Wacholder anbieten zu können.