Cassis, Datteln und eine ausgewogene Süße, der Karagoto ist da!


Es gibt wenige Kaffeeanbauregionen in der Welt, in denen die Kaffeebohnen so beerig und fruchtig schmecken, wie in Kenia! Wir probieren immer wieder neue Kaffees (dieses Probieren nennt sich Cupping) um unser Sortiment stets im Wandel zu halten und Dir immer verschiedene und leckere Kaffees anzubieten. Bei einem unserer letzten Cuppings hatten wir verschiedene Kaffees aus Kenia in der Tasse, da wir richtig Lust auf deren intensive Süße und starke Aromen haben und der Karagoto hat uns direkt in der ersten Runde überzeugt!

Karagoto liegt direkt am Fuße des Mount Kenya in einer Region, die bekannt ist für qualitativ besonders hochwertige Kaffees. Die Karagoto Washingstation ist Teil der Tekangu Farmers Cooperative Society, in der circa 5,000 Farmer vertreten sind. Unsere Kaffeebohnen werden von verschiedenen Plantagen auf einer Anbauhöhe von circa 1.700 Metern angebaut und zwischen Oktober und Januar geerntet. Mehr als 25 % der Farmer sind weibliche Plantagenbesitzer und der durchschnittliche Ertrag der Kaffeefarmer ist 150 Kilogramm.

Diese Kaffeefarmer bringen ihre Ernte zur Karagoto Washing Station, diese liegt in Kenias bekanntester und basierend auf Auktionen in der besten Anbauregion Kenias, Nyeri. Unser Karagoto besteht aus zwei verschiedenen Varietäten, den beiden in Kenia dominierenden Varietäten SL 28 und SL 34. Die besonderen Kaffees der Region wachsen auf einem sehr nährstoffreichen Boden und die Kaffeepflanzen können durch den regelmäßigen Regen in der Region sehr gut wachsen. In der Washing Station wird der Fokus auf Nachhaltigkeit gelegt. Das Wasser wird weiterverwendet und auch die Restprodukte der Kaffeeproduktion werden als organischer Nährstoff zur Verbesserung der Bodenkulturen genutzt.