Hopplo & Friends RSS



Gewaschener Kaffee – was bedeutet das eigentlich? (Beitrag von unserer Mitarbeiterin Eva)

  Wie Dir bestimmt bereits aufgefallen ist, findest du auf unseren Kaffees die Stichworte natural, anaerob oder auch gewaschen. Was bedeutet diese Info überhaupt? Eine Rohkaffeebohne kann nicht einfach so geerntet werden – was tatsächlich geerntet wird, ist die Kaffeekirsche. Diese besteht aus der Kaffeebohne, umhüllt von Fruchtfleisch und einer Schale. Dabei ist die Kaffeebohne durch ein Silberhäutchen und eine Pergamenthaut mit Schleimschicht (Mucilage) geschützt. Um also an die Bohne zu gelangen, die am Ende in der Trommel unseres Rösters landet, müssen alle übrigen Bestandteile entfernt werden. Wie man das macht beschreibt also die Aufbereitung eines Kaffees. Natural ist somit eine Art der Kaffeeaufbereitung. Da die umliegenden Schichten der Kaffeebohne sehr an den Aromen des späteren Kaffees teilhaben, hat die...

Weiterlesen



La Claudina - von unserem öffentlichen Importeurscupping direkt zu Euch!

Im Mai hatten wir die Ehre mit Michael Wienhold von dem Kaffeeimporteur Rehm & Co. ein öffentliches Cupping in unserer Rösterei zu veranstalten. Zu unserer großen Freude war der Raum voll und auf dem Tisch standen ca. 10 Kaffees, die sehr unterschiedlich und spannend waren. Schnell kristallisierten sich verschiedene Favoriten heraus und wir haben uns einen davon im Anschluss gesichert. Der La Claudina aus Kolumbien ist ein natürlich aufbereiteter Kaffee und überzeugt durch seine Süße, die an Trockenfrüchte, Datteln und Feigen erinnert. Die Farm Hacienda La Claudina liegt in der traditionellen, kolumbianischen Kaffeestadt Ciudad Bolívar, ca. 100km südwestlich von Medellín. Die Farm gehört Juan Fernando Saldarriaga und er erntet hier mit 60 Erntehelfern die reifen Kaffeekirschen. Von der Farm aus...

Weiterlesen



Gastbeitrag von unserem Schülerpraktikanten Florian über die Anbaubedingungen von Kaffeepflanzen

  „Was macht ein Kaffeeanbaugebiet eigentlich aus?“  Diese Frage habe ich mich schon ziemlich lange gefragt. Ich habe dies in den letzten Tage nachgeforscht und ein paar Dinge heraus gefunden.  Kaffee wird meist in Regionen, die 20 bis 25° nördlich und südlich des Äquators liegen angebaut (im sog. „Kaffeegürtel“). Die Kaffeefarmen sind in Höhen von 600m bis 2.300m (Arabica) und 100m bis ca. 1.000m (Robusta). Robusta und Arabicapflanzen sind also beide auf Höhen von 600m bis 1000m zu finden. Arabica fühlt sich bei durchschnittlichen 21°C am besten, während Robusta wärmere Temperaturen mehr mag, um ca. 26°C. Doch beide mögen es nicht zu warm (>30°C ) oder zu kalt (<13°C). Kaffeepflanzen mögen eine hohe Luftfeuchtigkeit. Im Falle der Robustapflanzen sogar fast...

Weiterlesen



Süß, spannend und exotisch - unsere neuen Kaffeebohnen aus Burundi

Süß, spannend und exotisch - unser neuer Kaffee aus Burundi So viel Süße und Steinfrucht in einem Kaffee hatten wir schon lange nicht mehr! Unser Kaffee aus Burundi ist nicht nur geschmacklich eine Bereicherung, sondern bringt auch seine ganz eigene Geschichte mit! Diesen besonderen Kaffee kannst Du hier direkt erwerben!

Weiterlesen



Der Wahana aus Indonesien - Pfirsich und Wacholder

In der Region Sidikalang auf der indonesischen Insel Sumatra wachsen auf ca. 1.250 Metern die Kaffeepflanzen des Wahana! Die Wahana-Kaffeebohnen gehören zur Rahunavarietät, diese pointiert die charakteristischen Aromen indonesischer Kaffees. Doch der Wahana hat noch mehr zu bieten. Bei unseren Cuppings schmeckten wir Lavendel, Pfirsich, weiße Schokolade, Nougat und Wacholder!

Weiterlesen