Versandkostenfrei in DE ab 39 € // neue Seminartermine: 01.03.!

0

Ihr Warenkorb ist leer

Ausverkauft

[SOLD OUT] BELEN INZA - KOLUMBIEN

Inkl. MwSt. zzgl. Versand (Standardversand 4,90€, kostenlos ab 39€ innerhalb DE)
Lieferzeit innerhalb DE: 3-5 Tage

Die Ernte des Belen Inza ist ausverkauft. Mit dem Izuba aus Burundi haben wir einen spannenden gewaschenen Kaffee als Nachfolger im Sortiment.

Benachrichtigt mich, sobald dieses Produkt wieder verfügbar ist:

Röstgrad
  • Filterkaffee: Unsere hellste Röstung. Maximale Komplexität, keine Röstaromen. Ideal für alle Filterzubereitungen.
  • Heller Espresso: Fokus liegt auf Komplexität & Aroma. Lebendige Säure, wenig Röstaromen. Ideal für alle Espressozubereitungen.
  • Dunkler Espresso: Fokus liegt auf Balance & Körper. Wenig Säure, klassische Röstung. Ideal für alle Espressozubereitungen.
Mahlgrad

Wir versenden unseren Specialty Coffee gerne als ganze Bohne. Solltest Du den Kaffee gemahlen benötigen, wähle bitte den entsprechenden Mahlgrad (Filter, Aeropress, French Press, Siebträger, Herdkanne) aus. Falls Dein gewünschter Mahlgrad nicht angezeigt werden sollte, schreibe uns gerne einen Kommentar.

Auf einen Blick

Geschmack: Clean, süß
Aromen: Apfel, Kirsche
Prozess: Gewaschen
Varietät: Castillo, Colombia
Herkunft: Cauca, Kolumbien

Ernte: 03.-05.2020

Zertifizierter Bio-Kaffee:
DE-ÖKO-039
aus Nicht-EU-Landwirtschaft
[Kolumbien]

Beschreibung

Ein wunderbar klares Geschmacksprofil, das typisch für einen gewaschenen Kaffee aus Kolumbien ist. Viel Süße und fruchtige Aromen. Der Belen Inza besteht zu 70%+ aus der Varietät Caturra und zu ca. 30% aus der Varietät Colombia, einem Kaffeerost-resistenten Hybrid aus Caturra und Timor. Beide Varietäten sind in Kolumbien weit verbreitet und für ihr klares Geschmacksprofil bekannt, das durch die gewaschene Aufbereitung des Kaffees besonders gut zur Geltung kommt. Mehr zum Belen Inza im Speziellen und allgemein zu Kaffee aus Kolumbien hier im Blog.

Herkunft

Der Belen Inza stammt aus der Region Cauca, die erst in den vergangenen Jahrzehnten wirklich bedeutsam für den Anbau von Specialty Coffee wurde. Nach dem Rückgang der FARC Rebellen hat die Region aber massiv an Bedeutung gewonnen - insbesondere durch die Arbeit von engagierten Exporteuren. Ein Beispiel dafür ist Pergamino, die in der Region eng mit Farmer*innen zusammengearbeitet haben und die nötige Infrastruktur wie Cupping Labs entwickelt haben, um die Kaffeequalität deutlich zu erhöhen. Das Ergebnis dieser Arbeit zeigt sich in diesem Kaffee, der ein Micro-Lot von 40 Kleinstfarmer*innen aus dem Bezirk Inza ist. Die Kaffeekirschen werden von den Farmer*innen selbst aufbereitet und im Cupping Lab nach Qualitäten sortiert. Kaffees, die über 85 Punkte erzielen, landen in diesem Lot. 




Coffee on a mission



Deutsch