[NEW] LA COIPA - PERU// alle Lieferungen ab 29€ in DE versandkostenfrei

0

Ihr Warenkorb ist leer

Äthiopien ist, gemeinsam mit dem Südsudan, als Geburtsland des Arabica-Kaffees bekannt. Das im Nordosten Afrikas gelegene Land hat wenige, große Farmen auf denen Kaffee angebaut wird. Dennoch findet es sich unter den Top 10 der weltweiten Kaffeeproduzenten. Grund dafür ist, dass der Kaffee hier hauptsächlich in Waldgärten wächst. Äthiopische Kaffee-Farmer*innen verfügen oft nur über eine kleine Anbaufläche, die nicht selten ihr eigener Garten ist. Insgesamt sind in Äthiopien 15 Millionen Menschen am Kaffeeanbau beteiligt.

Varietäten in Äthiopien - Heirloom

Die „wilde Anbauweise“ führt unter anderem dazu, dass äthiopischer Kaffee, im Gegensatz zu den meisten anderen Kaffees, nur selten einer eindeutigen Varietät zugeordnet werden kann. Stattdessen wird äthiopischer Kaffee zumeist mit der Varietät „Heirloom“ oder „Local Heirloom“ bezeichnet. Dabei handelt es sich nicht um eine einzige Varietät, sondern auf eine Mischung aus den wild vorkommenden Kaffeepflanzen, die aufgrund ihrer enormen genetischen Vielfalt noch nicht identifiziert werden konnten. Schätzungsweise gibt es in Äthiopien 14.000 – 15.000 Heirloom-Varietäten.

Regionale Unterschiede

Stärker als über die Varietät lassen sich äthiopische Kaffees daher über ihre Herkunftsregion beschreiben – genau genommen also über den regional verschiedenen Mix von Heirloom Varietäten. Beispielsweise sind Kaffees aus der Region Sidamo oft sehr floral mit Steinfrucht-Aromen während Kaffees aus Guji eher fruchtiger und beeriger schmecken.

Gerade im Specialty Coffee Bereich kann die schwierige Trennung von Varietäten herausfordernd sein, da sich so zum Beispiel kaum separierte Lots herstellen lassen. Gleichzeitig ist die genetische Vielfalt von Kaffee in Äthiopien auch einer der Gründe, warum Äthiopien ein so spannendes und besonderes Kaffee-Herkunftsland ist.

Erntezeit

Die Haupternte findet in Äthiopien von Oktober bis Dezember statt. In diesen Monaten ist der Niederschlag am geringsten, die Temperatur jedoch gleichbleibend heiß. Trocken aufbereitete Kaffees kommen vermehrt aus den Bergregionen östlich der Hauptstadt Addis Abeba. Die Regionen sind heiß und trocken. Der Großteil der gewaschenen Kaffees kommt aus dem Hochland südlich und westlich von Adis Abeba.

So schmeckt Kaffee aus Äthiopien

Der Geschmack hängt neben Anbaugebiet und Varietät auch von der Aufbereitungsart ab. In Äthiopien werden die Kaffeekirschen in der Regel trocken oder nass aufbereitet. Gewaschene Kaffees haben einen leichteren Körper und sind fein nuanciert. Kräuterige, florale Noten mit etwas Zitrussäure sind oft zu finden. Äthiopische Naturals dagegen bestechen durch einen sehr fruchtigen Geschmack mit leichtem Körper und sind meist beerig.

Unser aktueller Kaffee aus Äthiopien:

Der Mesina Kebele (Oktober 2020) erfüllt die Erwartungen an einen äthiopischen Natural: Fruchtig-beerig. Die angenehm ausbalancierte Säure erinnert uns an Kirschen und Jostabeeren.



Weitere interessante Artikel über Kaffeeanbaugebiete

Entwicklung des Kaffeeanbaus in Kolumbien
Entwicklung des Kaffeeanbaus in Kolumbien

From farm to cup: Unser neuester Kaffee Belen Inza aus Kolumbien ist ein tolles Beispiel dafür, wie engagierte Produzent*innen Kaffeequalität und wirtschaftliche Erträge erhöhen können. Lies die Geschichte hinter dem Kaffee und den Entwicklungen des Kaffeeanbaus in Kolumbien, insbesondere in der Region Cauca.
Vollständigen Artikel anzeigen
Myanmar: Kaffee wird getrocknet
Myanmar: Kaffee aus Hopong im Shan-Staat

Unser Kaffee kommt aus Hopong, einer Region im Shan-Staat in Myanmar. Die Kaffeebohnen bestehen aus verschiedenen Varietäten, so werden in Hopong Arabica S-795, Catimor und Catuai-Varietäten angebaut. Das ganze passiert auf einer Anbauhöhe von 1.100 bis 1.600 Höhenmetern. Der Spezialitätenkaffeeanbau hat in Myanmar noch keine lange Tradition...
Vollständigen Artikel anzeigen
Indonesien: Kaffee wird geerntet
Indonesien: Kaffee von der Insel Sumatra

In der Region Sidikalang auf der indonesischen Insel Sumatra wachsen auf ca. 1.250 Metern die Kaffeepflanzen des Wahana! Die Kaffeebohnen gehören zur Rahunavarietät, diese pointiert die charakteristischen Aromen indonesischer Kaffees. Doch der Wahana hat noch mehr zu bieten...
Vollständigen Artikel anzeigen

Inkl. MwSt. zzgl. Versand (Standardversand 4,90€, kostenlos ab 29€ innerhalb Dtl.) Lieferzeit: 3-5 Tage