Free international shipping available // New seminar dates for August online! September dates from 2nd of August on!

0

Your Cart is Empty

Sold out

ENTRE RIOS - COSTA RICA

Incl. VAT plus international shipping rates (free shipping available)
For approx. international shipping times see our shipping overview

Die Ernte des Entre Rios ist ausverkauft. Mit dem Don Alfonso, haben wir noch einen weiteren Kaffee von der Aquiares Farm am Start. Eine passenden Alternative ist außerdem der Nova aus Ruanda.

Notify me when this product is available:

Roast degree
  • Filter Coffee: Our lightest roast. Maximum complexity, no roasted aromas. Ideal for all filter preparations.
  • Light Espresso: Focus is on complexity & aroma. Lively acidity, little roasted aromas. Ideal for all espresso preparations.
  • Dark Espresso: Focus is on balance & body. Low acidity, classic roast. Ideal for all espresso preparations.
Grind size

We are happy to ship our Specialty Coffee as whole beans. If you need the coffee ground, please select the appropriate grind (filter, Aeropress, French Press, portafilter, stovetop pot). If your desired grind is not displayed, please write us a comment.

Auf einen Blick

Probiere auch den Don Alfonso, der ebenfalls von der Aquiares Farm stammt. 

  • Geschmack: klarer Natural, filigrane Süße, leichte Kräuternoten
  • Aromen: Himbeere, Bergkräuter
  • Prozess: Natural
  • Varietät: Marsellesa & Obatá
  • Herkunft: Turrialba Volcano, Costa Rica
  • Importeur: Mercanta, UK

Ernte: 12.20 - 02.21

Description

Klarer kann ein Natural kaum schmecken. In der Tasse finden wir eine filigrane Süße und Säure, einen leichten Körper und Aromen, die uns an Himbeeren, getrocknete Erdbeeren und Bergkräuter erinnern.

Der Entre Rios ist ein sog. Sarchimor Blend, beide Varietäten des Kaffees, Marsellesa und Red Obatá, entstanden aus einer Kreuzung eines Timor Hybrids mit der Varietät Villa Sarchi. Diese Varietäten haben sich auf der Aquiares Farm bewährt gemacht, denn neben der Widerstandsfähigkeit gegenüber Krankheiten wie dem Kaffeerost, passen sie sehr gut zur Höhenlage und Klima der Farm und liefern so eine Symbiose aus hoher Tassenqualität und Ertrag.

Unser Entre Rios Microlot wird als Natural aufbereitet, was im nass-feuchten Klima rund um den Turrialba Vulkan eine große Herausforderung ist. Dies erschwert die Produktion von hochwertigen Naturals ,für die ein trockenes und gleichmäßiges Klima notwendig ist. 
Doch mithilfe detaillierter Trocknungsprozesse, sowie eines Trockenhauses und Trockenbetten gelingt es auf der Aquiares Farm dennoch hochwertige Naturals zu produzieren. 
Mithilfe von automatisch gesteuerten Ventilatoren und Temperaturüberwaschung wird in dem Trockenhaus ein gleichmäßiges, trockenes Klima hergestellt, in dem sich Naturals exzellent aufbereiten lassen.



Um die Qualität ihrer Microlots zu garantieren setzt die Aquiares Farm ein Team von besonders trainierten Arbeiter*innen ein. Jeder Kaffeebaum wird während der Ernte bis zu sieben Mal besucht, um zu garantieren, dass nur die reifsten Kirschen geerntet werden.

Von der Ernte über Aufbereitung & Exportvorbereitung erfolgt jeder Schritt der Wertschöpfungskette auf der Aquiares Farm, was uns sehr genaue Informationen zum Aufbereitungsprozess liefert. Dieses Natural Lot wurde nach der Ernte in einem Wassertank geschwemmt, um die Bohnen nach Dichte zu sortieren und dann sofort zum Vortrocknen auf dem Keramikboden des Trockenhauses ausgebreitet. Nach 2 bis 3 Tagen Vortrocknung auf den Keramikböden werden die Kirschen in die sog. Raised Beds (Hochbetten) umgezogen, die sich ebenfalls im überdachten Gewächshaus befinden, wo die Kirschen etwa 10 Tage lang langsam trocknen. Schließlich werden die Bohnen in Guardiolas einen Tag lang mechanisch getrocknet, um den Trocknungsprozess abzuschließen.

Herkunft

Die Aquiares Farm zählt zu den ältesten und größten Kaffeefarmen Costa Ricas. Mit einer Fläche von 924 Hektar, wovon ca. 80% mit schattig wachsenden Arabica-Kaffee bepflanzt sind, ist die Farm heute die größte durchgängig bewirtschaftete Kaffeefarm in Costa Rica. Die restlichen 20% der Fläche sind dem Erhalt des Ökosystems gewidmet, das die Farm umgibt. Auf der Farm wird die gesamte Kaffeeproduktionskette, von der Setzlingsproduktion über den Anbau der Pflanzen bis hin zur Ernte und Weiterverarbeitung abgedeckt. Dadurch können sie höchste Standards der Qualitätssicherung erfüllen und ein rückverfolgbares Produkt garantieren. Neben dem Schutz der eigenen Umwelt engagiert sich die Farm zudem in mehreren wissenschaftlichen Projekten rund um Kaffeeanbau und Treibhausgase. Ein solches Projekt ist "Carbon-Flux" das den Austausch von Treibhausgasen zwischen der Anbaufläche und dem Boden über lange Zeiträume misst. Diese Forschungsstation ist weltweit die einzige ihrer Art, die in der Lage ist, die Emissions-Sequestrierungs-Bilanz eines Hektars beschatteten Kaffees genau zu messen. Dieses Projekt ist Teil der Forschungsarbeiten des Intergovernmental Panel on Climate Change.


Coffee on a mission



English