0

Your Cart is Empty

Unser Santa Rosa aus Peru wurde im Juli 2019 geerntet und kommt nun nach langer Reise in unsere Rösttrommel. Die Bohnen kommen von einer Farm aus der Region Villa Rica im Süden der zentralperuanischen Provinz Oxapampa. Das Land der Inka hat mit seiner speziellen Landschaft ideale Voraussetzung für den Kaffeeanbau, denn die Hochebene (1.700 msal) wird durch die Anden geschützt vor der kalten Meeresluft der Pazifikküste.

Die Farm Santa Rosa wurde 1927 gegründet und einst von Selena Contreras, eine der ersten Frauen, die eine Kaffeefarm in Peru betrieben, geleitet. Der Name der Farm stammt von einer blau-weißen Schwalbe, welche wild umherflogen und laut sangen als die Gründer der Farm das erste Mal sich in der Gegend umschauten, auf der Suche nach dem idealen Ort für ihre Kaffeeplantage. Das Federkleid der Vögel ähnelt dem Schleier der Santa Rosa de Lima, der Schutzheiligen der Provinz Oxapampa. So wird die Farm, wie auch die Vögel Santa Rosita genannt. Diese wird nun von Jose Yohann Contreras, einem Nachfahren von Selena, geleitet. 

In unserem Santa Rosa aus Peru haben wir die Varietäten Bourbon und Catuai. Diese wurden, wie beispielsweise auch unser Sertao aus Brasilien, natürlich aufbereitet, d.h. lediglich mit Hilfe der Sonne getrocknet. Der peruanische Kaffee ist ein guter Start, um in die Welt des Specialty Coffees einzutauchen. Dich erwartet ein süßes Aromenprofil mit Noten von Weingummi und Birne. Geröstet wird er für Dich als Filter und als Espresso. 



Also in Coffee Origins

Äthiopien: Kaffee aus dem Herkunftsland
Ethiopia: Coffee from the birthplace of coffee

Ethiopia is known as the birthplace of Arabica coffee. Here, coffee still grows wild and in small forest gardens. The genetic diversity of the coffee and the strong anchoring of coffee cultivation in the culture make Ethiopian coffee so special. Find out why!

Read More
Herkunftsland Kenia - weltweit beliebter Kaffeegenuss
Origin series: Kenya

In Kenya, the history of coffee cultivation only begins at the end of the 19th century. The first coffee plant was probably introduced by the British during the British occupation. Initially, large farms were established around Nairobi, which were run exclusively by the British. Only after 1960, when Kenya became independent again, did the Kenyans themselves start growing coffee on small farms and continue to develop one of the finest and highest quality coffees in the world.

Read More
Brasilien: Kaffee aus nachhaltigem und fairem Anbau
Brazil: Coffee from sustainable and fair cultivation

Brazil is now the world's largest coffee producer and exporter. After Germany and the USA, Brazil itself is the strongest consumer of coffee grown in its own country. The "cafezinho", translated as "little coffee", is a strong, dark coffee served in Brazil as a sign of hospitality and conviviality. It is stronger than the filter coffee we know here and is often served heavily sweetened. Brazilians drink it at all times of the day.

Read More

Incl. VAT plus shipping. Free international shipping available. Delivery time: depending on your location.

English