BESTSELLER: Kaffee des Monats Kabare Konyu (Kenia) und Zanya (Vietnam!!)

0

Ihr Warenkorb ist leer

Natürlich aufbereitete Kaffees aus Ostafrika sind ein Genuss für sich. Aus unseren Erfahrungen mit Naturals aus Äthiopien wissen wir die fruchtigen Noten mit einer milden Säure sehr zu schätzen. In Cuppings überzeugt dieser Geschmack einfach alle! Als echter Allrounder ist der Businde aber nicht nur pur als Filter ein Genuss, auch als Espresso und Mischgetränk ist die Süße dominant und macht viel Spaß beim Einstellen des Kaffees. Der Businde kommt aus Burundi, von hier hatten wir mit dem Nkonge und Gatukuza schon sehr besondere, gewaschene Kaffees. Ein Grund für uns auch den Naturals aus Burundi eine Chance zu geben!

Burundi ist ein Binnenstaat in Ostafrika. In einem der kleinsten Länder Afrikas liegt die Region Kayanza. Von dort beziehen wir unsere neuen Kaffeebohnen von Zuberi Matsitsi, Eigentümer von Matraco Coffee. An der Station Businde werden Kaffeekirschen von bis zu 650 lokalen Kleinbauern gesammelt und verarbeitet. Die Bourbon Kaffeekirschen wachsen auf 1.650 bis 1.800 m. An der Washing Station werden die Kaffeekirschen natürlich aufbereitet. Hierfür wird die Kaffeekirsche gewaschen, um Verunreinigungen zu entfernen und anschließend in der Sonne getrocknet. Wir rösten die Bohnen in unserer Rösterei in Sachsenhausen, Frankfurt für Dich als Filter und als hellen Espresso. Das Geschmacksprofil ist Natural typisch süß: Melasse und Holundernoten finden wir in einer Tasse wieder bei unserem Businde aus Burundi >>



Weitere interessante Artikel über Kaffee Anbaugebiete

Äthiopien: Kaffee aus dem Herkunftsland
Äthiopien: Kaffee aus dem Herkunftsland

Äthiopien ist als Geburtsland des Arabica-Kaffees bekannt. Hier wächst Kaffee noch wild und in kleinen Waldgärten. Die genetische Vielfalt des Kaffees und die starke Verankerung des Kaffeeanbaus in der Kultur machen äthiopischen Kaffee so besonders. Finde heraus, warum!
Vollständigen Artikel anzeigen
Herkunftsland Kenia - weltweit beliebter Kaffeegenuss
Herkunftsland Kenia - weltweit beliebter Kaffeegenuss

In Kenia beginnt die Geschichte des Kaffeeanbaus erst Ende des 19. Jahrhunderts. Eingeführt wurde die erste Kaffeepflanze wohl von den Briten während der britischen Besetzungszeit. Zunächst entstanden große Farmen rund um Nairobi, die ausschließlich von Briten betrieben wurden. Erst nach 1960, als Kenia wieder unabhängig wurde, fingen die Kenianer selbst an auf kleinen Farmen Kaffee anzubauen und entwickeln hier bis heute einen der feinsten und höchstqualitativen Kaffees der Welt. 

Vollständigen Artikel anzeigen
Brasilien: Kaffee aus nachhaltigem und fairem Anbau
Brasilien: Kaffee aus nachhaltigem und fairem Anbau

Brasilien ist heute der größte Kaffeeproduzent und -exporteur weltweit. Nach Deutschland und den USA ist Brasilien selbst der stärkste Abnehmer für den im eigenen Land angebauten Kaffee. Der „Cafezinho, übersetzt als „kleiner Kaffee, ist ein starker, dunkler Kaffee, der in Brasilien als Zeichen der Gastfreundschaft und Geselligkeit serviert wird. Er ist stärker als der uns hier bekannte Filterkaffee und wird häufig stark gesüßt serviert. Die Brasilianer trinken ihn zu jeder Tageszeit.

Vollständigen Artikel anzeigen

Inkl. MwSt. zzgl. Versand (Standardversand 4,90€, kostenlos ab 35€ innerhalb DE) Lieferzeit innerhalb DE: 3-5 Tage

Deutsch